Außerirdische Atmosphäre

Außerirdische Atmosphäre

WAZ 17.9.2012 IM EHEMALIGEN PUMPENHAUS
Außerirdische Atmosphäre
16.09.2012 | 17:24 Uhr

Zum Staunen: das Charles Wilp Space im ehemaligen Pumpenhaus.Foto: Manfred Sander
Witten.   Mit der Schau „Orbital Elements“ wurde das neue Museum am Wochenende eröffnet.

Dichter Nebel wabert aus dem weißen Ufo vor dem Pumpenhaus, das hier schon vor längerer Zeit gelandet ist. Ein Außerirdischer mit zotteligem Haar schreitet die Treppe herab und begrüßt die mehr als 100 Besucher. Seit Samstag ist das Charles Wilp Modul endgültig in Witten angekommen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Märkisches Museum

image

Ausstellung in Witten

P1020276Heute Abend wurde das fotographische Werk von Charles Wilp im Märkischen Museum enthüllt. Altbürgermeister Lohmann erzählte vor vollem Saal von einer persönlichen Begegnung mit dem in Witten geborenen P1020274Universalkünstler. Gezeigt werden u.a. die Bilder des sozialliberalen Kabinetts mit Willy Brand, Walter Scheel, Dietrich Genscher und ein sehr gelungenes Foto von Franz Josef Strauss.Die Ausstellung läuft noch bis zum 4. November.

Alte Schätze

w0Im Archiv des Märkischen Museums wurde von Lutz Quambusch dieser Zeitungsausschnitt aufgestöbert. Der Artikel ist vom 20.4.1977. Charles Wilp ging in Witten zur Schule, aufs Ruhr Gymnasium, wie heute gesagt wird. Das ist natürlich Quatsch. Es war das Städtische Jungengymnasium Witten, das er besucht hat. Keine Lehrerinnen und keine Ablenkung durch Mädchen, nur so konnte der Künstler von Rang aus ihm werden. Na ja, fast  oder so.

 

 

 

 

 

Neues Dokument 15 (3)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gut gelaufen

image

Text folgt

Neue Hochburg für die Kunst von Charles Wilp

Ruhr Nachrichten WITTEN   Susanne Linka
Wenn ein UFO auf die Reise geht, steht das Ruhrgebiet Kopf. Erwachsene im Bademantel und Kinder in Schlafanzügen standen auf der Straße, als das Futuro-Haus in der Nacht zu Freitag mit einem Schwertransport nach Witten gebracht wurde. In einem Haus von diesem Typ hatte einst der berühmte Künstler und Werbe-Fachmann Charles Wilp gearbeitet. Von Susanne Linka
image

 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ufo ist in Witten gelandet

image Ruhr Nachrichten
Gegen 23.20 Uhr kam der Schwertransporter von der Autobahn. Auf der gesamten Strecke wurde das Ufo von der Polizei begleitet. Die Fahrzeugmaße des Schwertransporters machten die Fahrt nicht ganz leicht – er hatte einen Durchmesser von 8,20 Metern und eine Höhe von 4,50 Metern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

In Witten ist ein Ufo gelandet

image WAZ Witten, 28.05.2010, Annette KreikenbohmWitten, 28.05.2010, Annette Kreikenbohm

Witten. Der Förderverein „Charles Wilp Modul“ aus Witten hat das „Futuro“-Haus an die Ruhr geholt. Mit der alten Pumpenhalle soll es zu einem Forum für Kunst und Forschung werden.

So ist der Wittener: Wenn um Mitternacht ein Ufo an der Bommeraner Ruhrbrücke landet, hält die Menschen nichts mehr in ihren Wohnungen. Frauen im Bademantel, Männer auf Socken und Kinder im Schlafanzug sahen zu, wie das Futuro-Haus, das einst auf dem Haus des Universalkünstlers Charles Wilp in Düsseldorf stand, mit einem Riesenkran von der Ruhrstraße auf das Gelände des dortigen Wasserwerks rübergehievt wurde.

KOMMENTAR
Ein großes Geschenk
Wenn ein Verein es wenige Monate nach seiner Gründung schafft, ein Ufo in Witten landen zu lassen, grenzt das an Zauberei. Besser als mit dem geplanten Modul kann Wilps Grundsatz, dass die Kunst zum Menschen kommen müsse, kaum umgesetzt werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erster Kontakt in Witten

Charles Wilp (3) 20100527_Futuro Haus_0879 20100527_Futuro Haus_0886 20100528_CW_0932 20100528_CW_0940 20100528_CW_0947 20100528_CW_0947a 20100528_CW_0950 20100528_CW_0952 20100528_CW_0954 20100528_CW_0971 Quambusch Ins Bild klicken svp.

Erste Kontaktaufnahme in Witten. Ingrid Schmidt-Winkeler und W. Erik Böhmer informieren Susanne Linka von den Ruhr Nachrichten und Annette Kreikebohm von der WAZ. Mit dabei Lutz Quambusch, der die letzte Wilp Ausstellung in Witten 2004 mit organisiert hat und zufällig mit dem Radl vorbeikam.

The eagle has landed

Gegen 1 Uhr war es dann so weit. Mit der gebührenden Grazie schwebte das Ufo, das vorher schon auf der Autobahn für Unruhe gesorgt hatte, neben dem Pumpwerk des Wasserwerks auf seinen endgültigen Standplatz.Futuro Modul

P1010915

P1010935

"Ich habe die Zukunft abgeschafft - die Visionen finden jetzt statt" Das Motto von Charles Wilp lebt weiter in dem nach ihm benannten Modul. Philo-Photo-Astro-Futuro - alles ist im Charles Wilp Modul. Ein Forum für unterschiedlichste Disziplinen, eine Begegnungsstätte zur kreativen Auseinandersetzung mit Kunst und/oder Wissenschaft. Herzlich Willkommen im Morgen - Ihr W. Erik Böhmer Vorsitzender Charles Wilp Modul e.V., Witten Kontakt: [email protected] Frau Schmidt-Winkeler: [email protected]

Presseschau WDR RN WAZ

Translate from:

Translate to: